Bloggen, Instagram & Co. im Alltag

Aktualisiert: Jan 21

Wie ich dazu kam einen Blog zu schreiben, wer mich inspiriert und wie ich die Zeit im Alltag dazu finde.

Werbung wegen Verlinkungen


Wenn man sich die ganzen Instagrammer, Blogger, Social-Media Stars und deren Storys & Feeds ansieht, fragt man sich doch immer wieder: Wie schaffen die das nur? Wie können diese Leute ein normales Leben führen und die ganze Zeit am Handy hängen, dauern Fotos schiessen und dann auch noch so perfekt sein? Die Antwort: Das sind sie nicht. Niemand ist hier perfekt, auch wenn es vielleicht so aussieht. Und die meisten Blogger sind natürlich nicht unentwegt am Beiträge schreiben und Fotos machen. Viele, die als Beruf nicht nur Influencer sind, haben auch ein ganz normales Leben. Sie gehen arbeiten, haben Familie und Freunde und lümmeln auch mal ungeschminkt auf der Couch rum und essen Pizza.


Bis mir das bewusst wurde, hat es allerdings ein wenig gedauert. Auch bis ich verstanden habe, dass diese ganzen tollen Fotos auf Reisen und so weiter, nicht immer aktuell sind und manchmal nur #throwbacks und #fake.

Viele Blogger & Influencer planen ihre Beiträge und ihre Bilder lange im Voraus und zwar mit der Hilfe von Apps wie Planoly oder Preview. So wird es einfacher den Feed zu gestalten und man kann lange im Voraus, z.B. an einem Sonntag, alle Posts für die kommende Woche vorbereiten und sogar automatisch posten lassen. Auch ich bin dann irgendwann darauf umgestiegen und habe angefangen, nicht immer direkt alle Bilder von einem Urlaub auf einmal zu posten, sondern sie vorzubereiten, zu sammeln und immer mal wieder zwischendurch zu posten. Hat man dann noch verschiedene Outfits an, sieht das ganze gleich aus, als wäre man die ganze Zeit rumreisen und hätte ein Jetset-Leben.

Ganz soweit fortgeschritten ist das Ganze bei mir dann aber nicht. Viele Influencer packen sich ganze Taschen um sich dann an einem Tag mehrfach umzuziehen und an verschiedenen Locations zu shooten. Das ist natürlich clever um viel Content zu produzieren, mir aber einfach zu anstrengend.


Mir macht es wahnsinnig Spaß schöne Bilder zu machen und von mir zu haben. Auch das Bearbeiten in Lightroom CC hat es mir total angetan. (Irgendwann demnächst bekommt ihr auch mal einen Blogpost über die Apps, die ich zum Bearbeiten meiner Instagram Bilder verwende, wenn es euch interessiert!)


Allerdings sehe ich es einfach nicht ein, die ganze Zeit nur am Handy zu hängen und gar nicht meine Umgebung wahrzunehmen. Ich weiß nicht, ob sich das noch irgendwann ändert und ich auch dauernd Storys machen werde um euch auf dem laufenden zu halten, aber momentan ist das einfach nichts für mich.


Stattdessen habe ich mich dazu entschieden zu bloggen. Einfach, weil ein Blog ja auch irgendwo eine Art Tagebuch ist, in das man seine Gedanken schreiben kann und auch weil mir das Schreiben gefällt und ich gerne Ausschnitte meines Lebens mit euch teile. Und besonders toll daran finde ich, dass ich so meine Hobbys alle miteinander kombinieren kann: Instagram, Fotos, Schreiben, Gestalten.

Meine größte Inspiration ist Carmen Mercedes aka #Carmushka. Sie ist eine so leidenschaftliche Bloggerin und Influencerin und einfach unglaublich authentisch und liebenswert. Sie hat es mir einfach angetan und ich verfolge sie fast täglich auf Instagram.


Wie ihr ja unter About lesen könnt, bin ich grade mit meinem Freund Lukas nach Dublin gezogen. Ich bin seit Februar mit meinem Studium (Innenarchitektur) fertig und suche jetzt erstmal in Dublin nach einem Job. Deshalb habe ich grade auch noch reichlich Zeit Content für alle Kanäle zu schaffen und nutze das natürlich auch aus. Mir ist vor allem wichtig, dass ich auch, wenn ich dann arbeite, noch Zeit für meinen Blog und Instagram habe. Deshalb möchte ich auch gerne das, was ich auf der Arbeit mache, auf dem Blog mit euch unter der Kategorie "Interior Design" teilen. Falls es euch interessiert findet ihr hier auch mein Portfolio.

Besonders toll daran finde ich, dass ich so meine Hobbys alle miteinander kombinieren kann: Instagram, Fotos, Schreiben, Gestalten.

Ich denke, sobald ich arbeite, werde ich mir dann immer ein paar Stunden am Abend oder Wochenende nehmen müssen, um Blogposts zu schreiben oder Bilder zu machen. Mal sehen ob das alles so klappt, wie ich mir das vorstelle!


Ich freue mich auf jeden Fall darüber, wenn ihr mir auch mal schreibt und mir sagt, was für Blogposts euch so interessieren würden.


#dailyalice


47 Ansichten1 Kommentar

Copyright 2019 | All Rights Preserved - Daily Alice